UA-34407831-1

Hilke Boelts

Mai 012013
 

Liebe OSGler/-innen,

wow, ca. 50 Namensgruppen mit insgesamt ca. 200 Namen - soweit wir lasen, sahen und hörten, wurden sich wahre Gefechte im Blog, in Büros und am Steg um die schönsten Namen für unsere neuen Boote geboten.

Birgit und Hilke als Patinnen hatten es nicht leicht: sollte es verspielt sein, verträumt, traditionell, schön, witzig, den Booten angemessen, der OSG angemessen, kurz, lang, provozierend, nicht-provozierend usw.? Jedenfalls haben die beiden sich entschieden, äh, ne, sagen tun sie nix, das soll die Überraschung für Sonnabend werden.

Nach dem Ansegeln, ab ca. 15 Uhr, möchten wir mit euch allen die feierliche Bootstaufe begehen, die Bahias begießen und miteinander anstoßen auf einen aufregenden Segelsommer und vielen schönen Sonnenuntergängen (da leuchten die roten Gennaker am Besten).

Für den Start in diesen Segelsommer braucht es aber natürlich noch etwas:  Um 12:00 startet die OSG offiziell in die Saison 2013 mit der  Ansegel-Entenjagd-Regatta. Teilnehmer finden sich bitte um spätestens 11:30 am Steg ein zur Bootsverlosung und Besprechung.

Und einen Abschluss soll das Ganze natürlich in OSG-üblicher Manier finden: um ausgiebig grillen zu können, empfiehlt sich das Mitbringen von Grillgut aller Art und alkoholfreien Getränken.

Eingeladen sind zu unserem Fest in diesem Fall auch einige Auswärtige: Mitglieder der Bezirksversammlung, die diese Taufe durch die großzügige Förderung möglich gemacht haben, werden ebenfalls dabei sein.

Lieben Gruß

Der Vorstand
Julia als Ansegel-Organisatorin
Die Patinnen Birgit und Hilke

Mrz 312013
 

Liebe OSGlerInnen,

Zwei der drei - noch im Winterlager

Zwei der drei - noch im Winterlager

für alle, die am 5.4. gegen 15.30 noch nichts vor haben, gelangweilt am Schreibtisch sitzen oder einfach die Vorfreude auf den nahenden Segelsommer schüren wollen, haben wir eine Empfehlung: die Alster-Webcam vom HSC wird irgendwann um diesen Zeitpunkt herum den Blick auf einen kleinen Tross freigeben. Die drei nigelnagelneuen Laser-Bahias werden dann vom momentanen Winterlager am Osterbekkanal in ihren zukünftigen Heimathafen überführt.

Wem der Blick allein nicht reicht, der kann ab dem 5.4. natürlich schon jederzeit am Steg vorbeikommen und sich die Pracht aus der Nähe anschauen. Und wir versprechen euch: ganz, ganz schnell bereiten wir die Boote/Liegeplätze soweit vor, dass sie für alle nutzbar sind.

Das Ziel: idealerweise sollten bis zum Ende des Sommers alle Mitglieder der OSG eine wie auch immer geartete persönliche Erfahrung mit den Booten gemacht haben.

Euch allen bieten wir voraussichtlich bereits ab Ende April/Anfang Mai umfassende Einweisungen an. Egal, ob ihr damit im Bürooutfit (Stöckel sind verboten - auch für die Herren unter uns!) Feierabendrunden über die Alster drehen oder euch mit Neo/Trockenanzug in die Freuden des Gennaker- und Trapzesegeln werfen wollt, wir bereiten euch darauf vor.

Wenn wir von allen sprechen, meinen wir auch alle. Natürlich gibt es eine Grundvoraussetzung für das Nutzen der Boote: ihr solltet bereits sicher die Möwen und/oder Lis-Jollen beherrschen. Die Bahias sind zwar recht gutmütig, verzeihen auch viele Fehler, aber wir können es im Rahmen der Einweisungen nicht leisten, die grundlegenden Segelmanöver mit euch zu üben. Wer sich da noch nicht so sicher fühlt, wird im Rahmen von anderen Kursangeboten oder der Segelschule die Gelegenheit haben, die Boote zu beschnuppern.

Zunächst gehen wir davon aus, dass alle, wirklich alle, eine Einweisung bekommen sollen, bevor sie damit losziehen. Um das möglichst schnell zu gewährleisten, werden diese Einweisungen nicht nur von den Patinnen durchgführt, sondern von einem erweiterten Kreis von Einweisungsberechtigten. Termine werden alsbald über den Verteiler verschickt.

Ihr werdet mit Sicherheit auch schon ab dem 5.4. unsere Bahias über die Alster ziehen sehen. Das sind dann wir, die zukünftigen EinweiserInnen. In einer zwei- bis dreiwöchigen Probephase werden wir die Boote noch mal durchtesten, um euch anschließend sicher und schnell einweisen zu können. Wir wissen, dass wir damit eure Geduld auf eine harte Probe stellen und bitten um Verständnis für diese Zeit, in der wir den Spass noch nicht teilen. Und wir bitten darum, die Boote in dieser Zeit auch wirklich noch nicht zu nutzen.

Aber wir wären nicht die OSG, wenn wir diese kleine Revolution (seit Urzeiten, sprich seit den roten Lis-Jollen, gab es keine neuen Boote in der OSG) nicht ordentlich begießen täten. Am 04. Mai wird es ein Fest geben, wir werden die Boote taufen, damit segeln, den Grill anschmeißen, Bier, Sekt und Selters in Strömen fließen lassen und den Beginn einer spannenden Segelsaison feiern.

In diesem Zusammenhang noch eine Bitte. Bisher haben wir noch keine Namen für die Boote. Wer also in den nächsten Tagen frustriert aus dem Fenster schaut und sich über den fehlenden Sonnenschein grämt, kann diese Zeit auch positiv nutzen und die Weltliteratur, die Filmgeschichte, die Lieblingsbücher etc. nach geeigneten Namen mit Fortsetzungscharakter (-; suchen. Wir freuen uns über jeden Tipp.

Zum Abspann: das wir dieses Fest am 04.05l feiern können, ist sehr vielen helfenden Händen zu danken. Insbesondere gilt unser Dank den Mitgliedern der Bezirksversammlung Eimsbüttel, die mit uns den manchmal recht dornigen Antragsweg beschritten und sich von uns haben überzeugen lassen, dass wir ein richtig toller Verein sind und es allemal Sinn macht, uns die Fördermittel zur Verfügung zu stellen. Zu danken ist auch vielen helfenden Händen innerhalb des Vereines, als da wären: Jan Steinhoff, Martin Hoos, Katharina Menge, Daniela Philipp, Christine Faltynek, Stefanie Könnecke, Barbara Nitruch und Claudia Wildner. Vergessen werden dürfen dabei aber auch nicht all die anderen, die immer ein offenes Ohr hatten, die im Sommer fleißig Boote mit getestet und das Verfahren mit Interesse und vielen Tipps begleitet haben.

Wir freuen uns auf einen hoffentlich langen, bewegten und windreichen Sommer mit euch allen

Der Vorstand: Katja Henge, Ingo Ehrlich, Ulrich Hartge
Der Bootswart: Thomas Timmler
Die Patinnen: Hilke Bölts, Birgit Luge-Ehrhardt

P.S. Wer sich schon mal schlau machen möchte, findet die Grunddaten unter folgendem Link:

http://www.sail-laser.de/boote/laser-bahia.html