UA-34407831-1
Jun 282012
 

An zwei Juni-Wochenenden wurde im Rahmen des Laminierworkshops wieder gekratzt, geschliffen, gereinigt und geklebt. Ein anstrengendes aber ebenso spannendes Unterfangen in der Fahrenholzer Schwarzwaldklinik...

Unter Sebastians - alias Dr. House - fachmännischer Führung begutachteten wir zunächst alle Schäden und besprachen mögliche Reparaturansätze. Risse sollten mit schmalen GFK-Streifen abgedichtet, Löcher bzw. ausgefressene Stellen mit Glasfaser-Harz-Masse aufgefüllt und verstärkt werden.

Der Plan für die Rumpfverstärkung machte Mac Guyver alle Ehre: mit längs aufgeschnittenen Schaum-Isolationsrollen und darüber verklebten Glasfaser-Matten zu mehr Stabilität im Boot?! Oder um es mit Mr. Spocks Worten auszudrücken: "Faszinierend!"

Auch im Emergency Room waren wir sofort gefragt und mussten nicht lange zuschauen. So durfte sich jeder einmal als Knochenbrecher, Chirurg oder OP-Schwester versuchen. Die Möwen waren ausgesprochen geduldig - wir hoffen, sie haben unseren Eingriff ohne Folgeschäden überlebt!

Vielen Dank den Organisatoren, 'Dr. House' und allen beteiligten Assistenzärzten für ein lehrreiches Wochenende in netter Gemeinschaft!

Tanja

 Leave a Reply

(required)

(required)